Der Holz-Trend passt auch in die Küche

 

Der Trend von Holzoptik verbreitet sich schon seit langer Zeit. Und das in vielen Variationen. Ob als Möbelstück, Fußboden, Arbeitsplatte oder Küchenfront – Holz setzt sich durch, vor allem in Kombination mit weiteren Materialien. Zurecht, denn Holz macht den Raum wohnlich und ist ein absoluter Wohlfühlfaktor. 
Im Folgenden erfahren Sie mehr über die Verwendungen und Möglichkeiten in Ihrer Küche.

 

Viele Holzoptiken

Unter einer Holzoptik kann man sich viel vorstellen. Wahrscheinlich hat aber jeder etwas Anderes im Kopf. Ob helles Holz, Dunkles, viele Maserungen oder ganz schlicht. Dieses Material hat unendlich viele Facetten.
 Zu den hellen Holzarten gehören die Lärche, Eiche und Pinie. Das Dunkle kommt von dem Kirsch- oder Walnussbaum. Der Effekt von dunklem Holz ist robust und stilvoll, während das Helle Modernität und Nostalgie ausstrahlt.

In der Küche wird es meist als Arbeitsplatte oder Küchenfront verwendet. Gerade bei den Fronten ist es aber oftmals kein echtes, sondern eine Kunststoffbeschichtung. Warum? Das erfahren Sie im Absatz zum Thema „Pflege“.

 

Geliebte Hölzer

Am häufigsten werden der Nussbaum und die Eiche verwendet, denn beide Hölzer sind hart und somit besonders robust und vielseitig einsetzbar. Zudem ist gerade hier eine Vielzahl an Kombinationen möglich, wodurch jeder seinen eigenen Küchenstil finden kann.

 

Damit das Holz lange strahlt

Wie auch bei Arbeitsplatten und Küchenfronten aus anderen Materialien, muss auch mit dem Holz sorgsam umgegangen werden. Dazu gehört eine professionelle Pflege. 
Doch bevor Sie mit dieser Pflege starten, sollten Sie darauf achten, ob das Holz in Ihrer Küche eine Lackierung oder Beschichtung enthält.
 Denn ohne einer dieser zusätzlichen Schichten sollte die Reinigung nur mit einem feuchten Ledertuch erfolgen. Dieses wird in Richtung der Fasern bewegt. Die Verwendung von Scheuermitteln ist strengstens verboten!

Sobald das Holz jedoch eine Schutzschicht enthält oder die Front- oder Arbeitsplatte aus Kunststoff besteht und nur mit einer Holzoptik verziert ist, ist die Reinigung einfacher. Mithilfe von einfachen Reinigungstüchern können Flecken schnell entfernt werden. Dabei braucht nicht auf das besondere, warme Flair verzichtet werden, welches Holzküchen verbreiten.

 

Was passt zu Holz?

Bei der Kombination mit anderen Materialien sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt. 
Metallene und steinerne Gegenstände sehen gut zu hellem Holz aus, während sich Cremetöne toll mit Dunklem machen.
 Auch bunte Farbabsetzungen können verwendet werden. Wählen Sie dabei einfach Ihre Lieblingsfarbe und schon wird Ihre Küche zu einem individuellen Hingucker.

 

Haben Sie Lust bekommen, Ihre Küche zu erneuern und Frische und Modernität hineinzubringen?
 Wir helfen Ihnen dabei und planen mit Ihnen den neuen Look, der all Ihren Wünschen nachkommt.
Melden Sie sich einfach bei einem unserer Küchenberater oder schauen Sie direkt in unserer Ausstellung vorbei.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!